Unterstützung für geflüchtete Familien mit Säuglingen und Kleinkindern
Unsere Familienhebammen und -kinderkranken-schwestern begleiten und beraten

Dieses Projekt richtet sich an (werdende) Mütter und Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren, die in einer Einrichtung für Geflüchtete in Berlin-Mitte leben.

Wir besuchen die Familien in ihrer Unterkunft, ein Mal wöchentlich an einem bestimmten Tag und bieten unsere Begleitung an. Wir sprechen mit den Müttern und Familien über Themen rund um die Geburt und Familie.

Ziele unserer Arbeit

  • Informieren über das deutsche Gesundheitssystem, über Vorsorgeuntersuchungen, die Ansprüche als Eltern
  • Beraten bei Fragen zur Gesundheit und Entwicklung der Kinder in den ersten Lebensjahren
  • Unterstützen bei der Kontaktherstellung zu den passenden Ansprechpartner*innen und bei der Koordination anstehender Termine
  • Begleiten bei Bedarf zu Frauenarzt*innen, Kinderarzt*innen, Familienzentren und anderen Einrichtungen

Unsere Ansprechpartnerinnen

Patricia Möller (Koordination)
Mobil 0176-7686 4934

Jacquline Schulze
Mobil 0179-433 69 20

Carolin Ilchen
Mobil 0176-4761 3311

 

Hier finden Sie unseren Flyer zum Download.
Weitere Sprachen sind in Vorbereitung.

Diese Projekt wird gefördert von: